Andrej Wolff

Andrej Wolff 1Andrej Wolff 2Das Thema „Survivors“ ist für den Berliner Maler Andrej Wolff insbesondere mit seinen eigenen Ateliers und Arbeitsstätten verknüpft. Nach dem Kunststudium an der UdK Berlin bei Professor W. Petrick arbeitete Andrej Wolff einen Jahrzehnt lang in selbstorganisierten Ateliers an alternativen Berliner Kulturstandorten und den besetzten Häusern, wie dem Kunsthaus Tacheles, dem RAW-Tempel und den BLO-Ateliers. Oft herrschten dort herrschten chaotische Zustände und es kaum funktionierende Strukturen. Doch in diesem infrastrukturellem Vakuum war plötzlich Raum und Freiheit für Entstehung der Kunst da, in seiner rohen Form ohne Kompromisse. Die Gemälde aus dieser Zeit sind oft eine Zusammensetzung aus Assoziationen, Erinnerungen und eincollagierten Artefakten die mit diesen Atelierstandorten verbunden sind.

Vita

1978 in St. Petersburg geboren,
1995-1996 – Studium an der Kunstakademie St .Petersburg, FB Design und Architekturmalerei,
seit 1996 lebt und arbeitet in Berlin,
1998-2004 Studium an der UdK Berlin, Fachbereich Bildende Kunst,
2004 Meisterschüler, Klasse Prof. Wolfgang Petrick, seit 2004 Atelieraufenthalte in Berlin bei: BLO-Ateliers, Kunsthaus Tacheles Berlin, RAW-Tempel

Andrej Wolff 4Andrej Wolff 3Ausstellungen

2014
-„Tilt City“, K-Salon, (Bergmannstr.) Berlin*
-
SURVIVORS, Stiftung Starke, Berlin
-Animals, Kulturpalast Wedding*

2013
-„Impressions“, RAW-Tempel Berlin*

 

2012
-Gründungsmitglied der Kunstgruppe ALEF (Performances und Ausstellungen) 
21. Werkschau, KunsthausTacheles

2011
-„Berlin – Берлин“, Kunsthaus Jesteburg
-„Das Leben ist jetzt“, Street Art Galerie „Unitas“, Berlin*
-„Faces“, Galerie Vinogradow, Berlin
-RAW-Tempel, Berlin
-Galerie Uhrwerk, Berlin
Kunstverein ACUD, Berlin

2010
-„COSMIC-Exhibition“, Kunsthaus Tacheles, Berlin
“Bier“, Galerie Raab Berlin

2009
-„Tiergarten“, Raumprojekt in Arte luise Kunsthotel Berlin*
Kuboshow 2009, Herne

Andrej Wolff 52008
-„Junge Kunst aus Deutschland IV“, Galerie Irrgang, Leipzig

2007
-4. Berliner Kunstsalon
-Galerie Libezem, Berlin
-*
Galerie Glue, Berlin
8. Kunstkreuz, Berlin
-Berliner Kulturtafel, Stadthaus Lichtenberg Berlin*

2006
-Kunstverein BLO-Ateliers, Berlin*

 

 

2004
-Kunstbombe 2004, Herne (NRW)
-„Im Fluss“, Spreehafen BerlinAndrej Wolff 6
-Theaterinszenierung „Underground“ im Rohbau des Reichstagstunnels, Berlin
-2000 „3000 x 100 DM“ Kampagne zur Rettungsakton des ACUD
-„Brandenburger Tor“ (Philipp-Johnson-Haus, UdK-Hauptgeb,Messegelände)

1999
-Galerie „Elbe“, Torgau*

E-Mail: wolff@andrej.info
Website: www.andrej.info

Andrej Wolff 8